Schwerpunkte / Investive Maßnahmen in Trier-West

Nach der Aufnahme des Stadtteils in das Programm „Soziale Stadt" Ende 2003 wurden bis Mitte 2005 vorrangig planerische Vorbereitungen für das Programmgebiet unternommen. Dazu zählten z.B. eine „Vorbereitende Untersuchung für das Programmgebiet" und ein Gutachten zu Abriss bzw. Erhalt und Sanierung der nicht sanierten und teilweise leer stehenden Kasernenblocks an der Gneisenaustraße

 

Erste konkrete Förderungen lagen ab Mitte 2004 in dem Beginn der Beteiligung an dem Bundesprogramm „Lokales Kapital für Soziale Zwecke". Über dieses Programm wurden bis zum Ende der Gesamtlaufzeit im Jahr 2008 mehr als 50 Mikroprojekte im Stadtteil umgesetzt (–> siehe Projektseite).

Daneben wurden/werden schwerpunktmäßig folgende investiven Maßnahmen initiiert bzw. gefördert:

 

  • Ergänzungen zu Bau und Ausstattungen sozialpädagogischer Einrichtungen im Programmgebiet, insbesondere die Finanzierung zusätzlicher Räumlichkeiten zur Erweiterung des Kindertagesstättenangebotes für Schul- und Kleinkinder (2006)
  • Einrichtung des Stadtteilbüros und Stadtteilmanagements (2005)
  • Herausgabe der Stadtteilzeitung „Überbrücken" (ab 2006)
  • Verbesserungen der Ausstattung von Spielplätzen des Programmgebietes (2006)
  • Beratung einer Genossenschaft zu Abriss- und Neubau- bzw. alternativen Sanierungsplanungen im Wohnbereich Schankenbungert/St. Simeon (2006-2008)
  • Konzeptplanung zur Umnutzung eines Kasernengebäudes als „Haus des Jugendrechts" sowie eines zweiten Blocks als Verwaltungsgebäude für die ARGE Trier (2007)
  • Umbaumaßnahme der alten Reithalle im Jugendwerk Don Bosco im Gneisenaubering zu einer Soccerhalle (2008-lfd.)
  • Beteiligung des Stadtteils am Programm „STÄRKEN vor Ort" (05/2009- lfd.)
  • Bürger-Beteiligungswerkstatt Gneisenau zur Neuplanung des Kasernen-Innenbereiches (2009)
  • Umbaumaßnahme/Teilabriss, Neubau und Sanierung des ersten Kasernengebäudes zu einem „Haus des Jugendrechts" (01/2010-lfd.)
  • Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes zur Neugestaltung des Kasernen-Innenbereiches (03/2010-lfd.)
  • Umbaumaßnahme/Sanierung des zweiten Kasernengebäudes zu einem Bürogebäude für die ARGE Trier (05/2010-lfd.)

 

Alle bisher durchgeführte investive und nichtinvestive Projekte im Zusammenhang mit der „Sozialen Stadt" finden Sie im Einzelnen unter der Rubrik Projekte, einen detaillierteren Gesamtüberblick aller Planungsschritte, Projekte und Maßnahmen in zeitlicher Abfolge können Sie unter der Rubrik Chronik „Soziale Stadt" Trier-West abrufen.