Ergänzung zu Bau und Ausstattung von Kindertagesstätten

Die Stadt Trier bewilligte zum Kindergarten- und Schuljahr 2006/2007 15 zusätzliche Plätze zur Hortbetreuung von Schulkindern und 20 Plätze für Kinder unter drei Jahren. Damit konnten die seit vielen Jahren im Stadtteil angesiedelten Spiel- und Lernstuben des Caritasverbandes ihre Betreuungsangebote ausbauen und dazu beitragen, langjährig bestehende Wartelisten abzubauen und dem realen Bedarf an Kindertagesstättenplätzen im Einzugsgebiet Rechnung zu tragen.

Erforderliche Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen für die Schulkinder wurden in neuen Räumlichkeiten in der Eurener Straße 6 geschaffen, wohin die Hortgruppen aus den bis dahin genutzten (nicht mehr ausreichenden) Räumen in der zweiten Etage des Dechant-Engel-Hauses umziehen konnten.


Anschließend folgten darauf die Umbauten zur Einrichtung zweier neuer Krabbelgruppen im Obergeschoss des Dechant-Engel-Hauses und auch die Ausbauten einer Freifläche an dem Gebäude als Außenanlage.
Alle Umbauten im Gebäude Eurener Straße 6 (Bauspielplatz II) für die Schulkinder und im Dechant-Engel-Haus für die Einrichtung der Krabbelgruppen wurden aus Mitteln der „Sozialen Stadt" umgesetzt, die Einrichtung des Spielgeländes für die Krabbelkinder erfolgte zudem unter Bewohnerbeteiligung im Rahmen des Projektes „Lokales Kapital für Soziale Zwecke".